Hier das Ergebnis der Versteigerung der Frequenzen für den neuen (Mobil-) Funkstandard 5G. 5G ist ein neuer, sehr flexibler Übertragungsstandard, der alle heute bestehenden Standards ersetzen soll bzw. kann: Mobilfunk, Radio, Fernsehen usw.

Für den Mobilfunk wurden in Italien die folgenden Frequenzen für über 6,5 Milliarden Euro versteigert:

Frequenzbereich 700 MHz (Das sind die Fernsehkanäle 49 - 60, die Kanäle 61 - 69 mussten ja schon für LTE-800 aufgegeben werden)

Bandbreite Betreiber Betrag in €
10 MHz Iliad 676.472.792
10 MHz Tim 680.200.000
10 MHz Vodafone 683.236.396

Frequenzbereich 3700 MHz 

Bandbreite Betreiber Betrag in €
20 MHz Iliad 483.900.000
80 MHz Tim 1.694.000.000
80 MHz Vodafone 1.685.000.000
20 MHz Wind3 483.920.000

Frequenzbereich 26 GHz 

Bandbreite Betreiber Betrag in €
200 MHz Iliad 32.900.000
200 MHz Tim 33.020.000
200 MHz Vodafone 32.586.535
200 MHz Wind3 32.586.535
200 MHz Fastweb 32.600.00

Drei Kanäle zu je 5 MHz im 700er Band wurden nicht ersteigert. Es sind Zusatzkanäle, die nur für den Downlink geeignet sind (ähnlich wie die Kanäle auf 1450 MHz). Diese Frequenzen sollen noch heuer wieder versteigert werden.